„Geld ist geprägte Freiheit“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe PROF³IS,
A: Fjodor Dostojewski, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiern würde, ist nicht nur für seine literarischen Werke, sondern auch für seine horrenden Schulden berühmt. Der Schrift-steller litt unter Epilepsie und ständigem Geldmangel. Er verschleuderte jeden Rubel, der ihm in die Hände kam und borgte sich Geld gegen zu erwartendes Geld. Auf einer Europareise verfiel er schließlich der Spielsucht, die ihn bis auf die letzte Kopeke ruinierte. 1865 kam Dostojewski nach Wiesbaden. Es zog ihn ins Casino, wo er auf die große Glückssträhne hoffte. Stattdessen verspielte er in wenigen Tagen die gesamte Reisekasse. Sein Verleger stellt ihm ein Ultimatum: Bis zum 31. Oktober 1866 musste er einen Roman abliefern, was ihm auf den letzten Drücker mit der Hilfe der jungen Stenographin Anna Snitkina gelang. So entstand „Der Spieler“, in dem Dostojewski seine Erleb-nisse beim Roulette schilderte. Wenig später heiratete Anna Snitkina den 25 Jahre älteren Griesgram. Sie war es auch, die ihm aus der finanziellen Misere half und dafür sorgte, dass er allmählich aus dem Schuldendruck herauskam. Wie sie dies fertigbrachte, erfahren Sie beim Vortrag von Frau Dr. Susanne Buck
B: „Wir sprechen über GELD“
Der kluge Vogel züchtet Würmer! – So bauen Sie in der „Rush Hour des Lebens“ systematisch Vermögen auf. Erfolgreich im Berufsleben – und nun? Berufstätige zwischen 30 bis 50 Jahren sind in der „Rush Hour des Lebens“. Familie, Job,Haus, Freunde – alles will unter einen Hut gebracht werden.
Wie kann ich meine finanzielle Situation optimieren? Kann ich mir ein Eigenheim leisten? Wie spare ich nachhaltig? Und wann finde ich hierzu die Zeit? In der Talkrunde mit Elisabeth Kolz zeigen wir Ihnen, wie es geht.

Wir bitten um formlose Anmeldung per E-Mail bis spätestens
Mittwoch, 08. Dezember 2021 unter prof3i@mki-ev.de.
Wir freuen uns auf Sie /Euch;

Liebe Grüße, Ihr / Euer PROF3I-Team: Elisabeth Kolz und Rose Hmaidouch

Hinweis: Weitere Informationen, Fotos, Aktuelles zum Projekt PROF³I sind auf der Facebook-Seite PROF³I zu finden: https://www.facebook.com/prof3i.rlp/. Sie erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass die während der Veranstaltung gemachten Fotos von Ihnen auf Social Media, in Projektdokumentationen oder auf der PROF³I-Webseite (https://www.prof3i.de/) und der Institutshomepage (https://mki-ev.de/) aufgrund der essentiellen Öffentlichkeitsarbeit des Projektes veröffentlicht werden dürfen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Ausfüllen und Abgeben der Eigenerklärung zum Nachweis der Eigenschaft als kleines oder mittleres Unternehmen für den ESF-Fonds einmal im Kalenderjahr wird für die Teilnahme an der Veranstaltung vorausgesetzt.

image_pdfimage_print